8.5.6.7 Lückentext-Kartentyp

  • Haupt
  • 8.5.6.7 Lückentext-Kartentyp
< Alle Themen

Beim Lückentext-Kartentyp gibt es keine Frage-/Antwort-Aufteilung. Nachdem der Karteikartentyp umgestellt wurde, wird nur noch ein großes Fenster angezeigt, in das ein Text eingetragen werden kann. Zusätzlich kann die Karteikarte wie folgt konfiguriert werden:

• Zuordnungsfragen/Eingaben beim Lernen vorgeben Ist diese Option abgeschaltet, so muss der Nutzer die Lücke beim Lernen selbst mit dem richtigen Wort füllen – also das korrekte Wort fehlerfrei eintippen. Bei eingeschalteter Option wird der Nutzer beim Lernen eine Auswahl von richtigen – und falls entsprechend konfiguriert – falschen Möglichkeiten angezeigt bekommen, aus der er nur die richtige auszuwählen braucht. Der Nutzer muss also selbst nichts eintippen. So lassen sich beispielsweise auch Zuordnungsaufgaben realisieren. Zusätzlich lassen sich auch falsche Vorschläge für die Auswahl erstellen.
• Groß-/Kleinschreibung ignorieren Ist die Option „Eingaben beim Lernen vorgeben“ abgeschaltet, muss der Nutzer also den korrekten Lückeninhalt selbst eintippen, so kann man es dem Nutzer einfacher machen, indem man die Groß-/Kleinschreibung über diese Option ignoriert.

Um eine Lücke an einer bestimmten Position einzufügen, muss der Cursor genau an diese Stelle positioniert werden und anschließend der Button zum Einfügen einer Lücke gedrückt werden. Es erscheint ein Textlückenelement in das dann der (richtige) Inhalt der Textlücke eingetragen werden kann.
Ist die Option „Eingaben beim Lernen vorgeben“ aktiv, erscheint unterhalb des Editors ein +-Button. Hier können falsche Optionen eingetragen werden, die dann bei der Abfrage unter die richtigen Optionen gemischt und dem Nutzer angezeigt werden. Lückentextkarteikarten lassen sich nur mit dem Desktop-Client und der Webversion erzeugen.

Inhaltsverzeichnis