Kollaborative digitale Prüfungsvorbereitung an der Sekundarschule Soest

Kollaborative digitale Prüfungsvorbereitung an der Sekundarschule Soest

Schüler:innen erstellen gemeinsam digitale Lernkarten zur Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit

Die Sekundarschule Soest verfolgt ein modernes Unterrichts- und Schulgemeinschaftskonzept. Sie definiert sich als Teamschule und setzt vielfältige digitale Werkzeuge ein, darunter jetzt auch BRAINYOO.

Schüler:innen aus Soest lernen mit der BRAINYOO-App auf iPads

Neben einzelnen iPad-Klassen und zeitweise buchbaren iPad-Koffern für alle Schüler:innen gehören zum Schulkonzept auch regelmäßige Weiterbildungstage für das Kollegium. Diese sind Ausdruck der Team-Kultur, in der jede/r Lehrer:in ermutigt wird, seine/ihre methodischen Kenntnisse, erworben durch Erfahrung oder externe Fortbildungen, mit den Kollegen zu teilen. Weiterbildungsveranstaltungen werden an der Sekundarschule Soest auch für Lehrer:innen von anderen Schulen angeboten.

Zu einem solchen Weiterbildungstag waren auch zwei Vertreter von BRAINYOO eingeladen, um die gleichnamige Lernsoftware vorzustellen. Diese war einige Wochen zuvor an der Schule eingeführt und von einzelnen Lehrer:innen bereits im Unterricht mit iPads getestet worden. BRAINYOO ist eine multifunktionale Lernsoftware, die auf individuell erstellbaren digitalen Lernkarten beruht. Lerninhalte können dabei als Freitext- oder Multiple-Choice-Frage, Lückentext, Zuordnungsaufgabe und Vokabelkarte abgefragt werden – in individuellen Selbstlernphasen oder auch im synchronen Quiz-Battle, bei dem die ganze Klasse mitspielt.

Digitale Lern-Karteikarten zur Vorbereitung auf die Klassenarbeit

Sebastian Lembach, Lehrer für Naturwissenschaften, Deutsch und Gesellschaftslehre, war einer der ersten, die BRAINYOO an der Sekundarschule Soest getestet haben. Er verwendet die Software kollaborativ mit den Schüler:innen zur Vorbereitung von Klassenarbeiten. Im Fach Naturwissenschaften gab er Lernenden der 7. und 10. Klasse kurz vor Ende der jeweiligen Unterrichtsstunde den Auftrag, sich in Partnerarbeit zwei Fragen zu überlegen, um die neu erworbenen Lerninhalte abzuprüfen und zu sichern.

Anfangs neigten die Schüler dazu, Fragen zu formulieren, die über das behandelte Thema hinaus gingen. Sie lernten jedoch schnell, wirklich die Inhalte abzufragen, die sie gerade gelernt hatten. Auch humorvolle Ergebnisse wie die folgende Karte sind durchaus hilfreich, Lerninhalte dauerhaft zu festigen:

eine von Schüler:innen erstellte BRAINYOO-Lernkarte

Mit den gemeinsam erstellten Lernkarten konnten die Schüler:innen anschließend in der mobilen BRAINYOO-App für die Klassenarbeit lernen. Die neue Lernmethode gefiel den Schülern sehr gut. Wie sie sich auf den Notendurchschnitt ausgewirkt hat, steht zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels noch nicht fest. Wir sind gespannt.

Kommentare (2)

  • Felix Janssen Antwort

    Danke – schöner Artikel! Schüler auf diese Art in den Unterricht mit einzubeziehen ist zukunftsweisend.

    17.02.2022 in 16:09
    • karoline fruehauf Antwort

      Herzlichen Dank für das positive Feedback, wir freuen uns sehr darüber.

      Dein BRAINYOO Team

      01.03.2022 in 13:15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.